Mein Kind hat Diabetes – nach der Diagnose

Meistens ging der Diagnose Diabetes Typ 1 eine längere Phase von Kranksein und Leistungsabbau voran.  Auch wenn die meisten Eltern nun vielleicht fast froh sind, dass es „nur“ Diabetes und nichts Schlimmeres ist, viele sind zuerst wirklich verzweifelt. Schaff ich das alles? Und vorallem, schafft mein Kind es, sich an die neue Situation zu gewöhnen?

Nach dem Klinikaufenthalt und den Schulungen beginnt der Start in den Alltag. Es kommen neue Aufgaben auf das Kind zu.  Es ist nicht leicht vorstellbar, dass ein Schulkind seinen Diabetes alleine regeln soll. Dies muss das Kind erst lernen und realistischerweise ist es frühstens am Ende der Grundschulzeit oder ab der 5. Klasse  in der Lage, seine diabetischen Verpflichtungen selbst in die Hand zu nehmen.  Es ist nicht ungewöhnlich, dass Erzieher/innen und Lehrer/innen verunsichert auf die neue Situation reagieren.  Nicht jeder freut sich auf eine solche Herausforderung. Für Eltern ist es dann nicht immer leicht, Ruhe zu bewahren.

Aber es gibt über 30.000 Kinder und Jugendliche, die von der Diagnose betroffen sind.  In den meisten Fällen klappt der Besuch einer Schule oder einer Tageseinrichtung. Dies solte man der Einrichtung klarmachen. Es ist wirklich ganz selten, dass ein absoluter Notfall eintritt, bei dem ein Krankenwagen gerufen werden muss.  Mir persönlich ist kein einziger Fall bekannt.

Grundsätzlich steht Kindern bei Bedarf eine Pflegekraft zu, die zum Messen und Bolen in die Schule kommt. Aber es ist besonders in Großstädten nicht immer leicht, einen solchen Dienst zu finden. Auch dies muss man, sollte es so sein, der Schule klar machen.

In einigen Bundesländern bzw. Gemeinden  ist es möglich,  eine Integrationskraft/einen Schulhelfer für den Schul- und Kitabesuch zu bekommen. Bis zum Ende der Grundschulzeit kann dies sehr entlastend sein.

Vernetzt euch und sucht den Kontakt zu anderen betroffenen Familien, bzw. Eltern. Tauscht Informationen aus. Das gibt Sicherheit im Umgang mit der Schule.  Macht der Schule/der Kita klar, dass im Mittelpunkt des Problems ja das Kind steht, das sich auch mit der Erkankung optimal entwicklen soll.

Hilfreiches zum Thema Diabetes in Schule und Kita:

Infos der Schulministeriums NRW zu Thema Diabetes

Info im diabetes-ratgeber.net  für Lehrer und Betreuer

Broschüre der BZgA über chronisch kranke Kinder

Broschüre der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung zum Thema Medikamentengabe in Kindertageseinrichtungen

Auf diabetesde.org findet ihr einen Artikel für Lehrer und Erzieher.

diabetes-und-recht.de ein Bericht über eine Gerichtsentscheidung von 2017

Die Stiftung Dianino bietet betroffenen Familien Hilfen an.

Für Neuankömmlinge in der Diabeteswelt hat diabetes-kids.de ein Starterpaket zusammengstellt.

Die Seite diabetesde.org hat einen Leitfaden für die Zeit nach der Diagnose zusammengestellt, zwar eher für Erwachsene aber sicher auch für Eltern interessant.

Diese Seite befindet sich im Aufbau!