Bin ich auch eine Nervensäge?

Diabetes und Schule

Vor einigen Tagen las ich im Diabetes Journal einen Artikel von dem von mir sehr geschätzten RA Oliver Ebert. Es ging um ein Kind, das wegen seiner Diabetes-Erkrankung nicht zur Schule gehen durfte. Ein schockierender Vorfall; sollte er sich wie geschildert zugetragen haben. Diabetes und Schule, das sollte eigentlich gut zusammen passen.  „Bin ich auch eine Nervensäge?“ weiterlesen

Please follow and like us:

1922, Insulin und Hoffnungen

Diabetes Diagnose war  ein Schock

Als ich vor 10 Jahren noch nicht wusste, woran meine Tochter erkrankt war, war ich vor allem verunsichert. Ich konnte nicht einschätzen, was mit ihr los war, warum sie immer so schrie, soviel trank und so schwach war. Als wir die Diagnose Diabetes Typ 1 bekamen, war ich in erster Linie geschockt. Mein Kind lebenslang an Spritzen und Insulin gebunden, unvorstellbar! Auch nach 10 Jahren kann ich den Schmerz darüber, dass diese Gesundheitsstörung nie wieder verschwindet, noch spüren. „1922, Insulin und Hoffnungen“ weiterlesen

Please follow and like us:

Diabetes in der Schule

Unterzucker bei der Mathearbeit

Letztens trat ich mit der Lehrerin meiner Tochter in Kontakt.  Meine Tochter ist 11 und seit 10 Jahren Diabetikerin. Sie hat zum ersten Mal eine Mathematikarbeit versemmelt. Im letzten Zeugnis hatte sie eine 1 und jetzt hat es nur zur 3 gereicht. Sie war ganz klar unterzuckert, was ich der Lehrerin auch in einer E-Mail höflich erklärte. „Diabetes in der Schule“ weiterlesen

Please follow and like us: