Warum Diabetes-Taschen wichtig sind

Nur eine Tasche, aber manchmal eine ganze Welt

Alle Diabetiker kennen das Problem. Wohin mit dem Kram, der den Alltag leichter machen soll. Besonders das Messgerät sollte sicher und trocken aufbewahrt werden. Klar ist, dass Diabetes-Taschen angesichts der Erkrankung eigentlich ganz unwichtig sind, aber für meine Tochter ist die Frage nach einer richtigen Tasche bedeutend.

Diabetes-Taschen in Schwarz

Im Krankenhaus bekamen wir das erste Messgerät in einer dieser unattraktiven, schwarzen Etuis, nichts gegen die Farbe Schwarz. Schwarz kann schick aussehen, allerdings auch langweilig. Eine schwarze Tasche für ein Blutzuckermessgerät, sorry, aber da ist den Designern wohl nichts mehr eingefallen. Seitdem mein Kind Diabetiker ist, rätsle ich, warum die hilfsmittelherstellenden Unternehmen es nicht schaffen, eine Auswahl von wirklichen schönen Diabetes-Taschen in ihr Angebot zu übernehmen. Selbst Rollatoren und Prothesen gibt es in individuellen Ausstattungen. Von Anfang an habe ich mich über diese hässlichen schwarzen Taschen geärgert, die zu den meisten Blutzuckermessgeräten gehören. Sie sind echt haltbar, aber schnell unansehnlich, wirken trostlos und machen einfach keinen Spass.

drei Diabetes-Taschen
Drei Diabetes-Taschen aus 10 Jahren
Taschenträgerin Mama

Zunächst war das Messgerät ja mein Accessoire. Jahrelang wirbelte es zusammen mit Traubenzucker, Keksen, Ersatzkatheter, Butterbroten und Trinkflaschen in meiner Handtasche herum. Ich hatte wegen der konventionellen Therapie neben dem Messgerät so viele Fressalien in der Tasche, dass mir zwei Handtaschen in den ersten 5 Jahre Diabetes gerissen sind. Die Farbe der Diabetes-Tasche hat mich schon gestört, aber ich arrangierte mich damit. Anders wurde dies, als mein Kind mit der Einschulung selbst die verantwortliche Taschenbesitzerin wurde. Jetzt musste die Tasche ihren Vorstellungen entsprechend. Schwarz war jedenfalls nicht so ihr Geschmack. Sie wollte etwas buntes, nettes, etwas, was Laune macht.

Hilfreiche Nähfeen

Aber es gibt ja die Möglichkeit sich selbst zu helfen. Dank Breparat, sugarla.de und Co. Sehr lange haben wir eine Diabetes-Tasche benutzt, die uns eine Nähfee für Diabetes-Taschen angefertigt hat. Diese fröhliche Tasche hat meine Tochter durch die Grundschulzeit begleitet und ich bin mir sicher, dass sie ihr Leben ein kleines bisschen leichter gemacht hat. Mittlerweile ist sie etwas in die Jahre gekommen und meine Fast-Teeny-Tochter träumte von etwas wirklich Schicken. Der Einzug von Glitter, Glamour und Gala-News ist einfach nicht zu stoppen. Deswegen machte ich mich auf die Suche nach einer Lösung, die mein Kind darin bestärkt, gern sein Messgerät mitzuführen.

Auf ins Clutch-Zeitalter

Auf der Suche nach einer neuen Tasche bin ich auf die niederländische Firma Prikkedief gestoßen. Prikkedief stellt modische Accessoires für Diabetiker her. Die Combi-Clutch in blau mit goldenen Reißverschluss trägt meine Fast-Grosse-Tochter nun mit Stolz in die Schule. Klar macht ein goldener Reißverschluss den Diabetes auch nicht weg. Aber er macht es leichter, sich mit Diabetes ein bisschen schöner und fraulicher zu fühlen. Dafür bin ich echt dankbar und empfehle Prikkedief hier gerne weiter.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*